Ein gelungenes Sommerfest und eine erfolgreiche Mitgliederversammlung am  16. August 2019

Gastredner Claus Kaminsky begeisterte Mitglieder, Angehörige und Freunde im Restaurant "Hanauer Bub"

Der Rechenschaftsbericht des Vorsitzenden und die Ehrung langjähriger Mitglieder standen im Mittelpunkt einer mit einem Sommerfest verbundenen Mitgliederversammlung des SPD-Ortsvereins Hanau-Mitte. Mit Claus Kaminsky konnte Vorsitzender Mehmet Kuşçu neben der Stadverordnetenvorsteherin Beate Funck, dem Stadtverbandsvorsitzenden Thomas Straub und der SPD-Fraktionsvorsitzenden Cornelia Gasche den Oberbürgermeister als einen besonderen Gastredner begrüßen.

In seiner mehr als halbstündigen Rede, die von den zahlreichen Mitgliedern und Gästen mit viel Beifall bedacht wurde, umriss Claus Kaminsky sowohl die aktuelle Lage der Sozialdemokratischen Partei als auch die allgemeine politische Großwetterlage. Der Erfolg der grünen Partei, die sich einzig auf den Klimaschutz konzentriere, sei eine Episode mit Verfallsdatum. Am Beispiel einer deutschen Stadt, die ihre Busflotte modernisierte und die ausgesonderten Omnibusse im europäischen Ausland weiterbetreiben lasse, zeige die Fragwürdigkeit vieler Aktionen unter dem Deckmantel des Klimaschutzes. Schließlich, so Kaminsky, habe man nur eine Atmosphäre, die es zu schützen gelte.

Zur Lage der SPD zeigte sich der Oberbürgermeister trotz schlechter Umfrageergebnisse und Wahlverlusten optimistisch. Die Sozialdemokratie werde gebraucht und sei in der Lage, sich wieder neu zu etablieren. Gerade in den Kommunen wie am Beispiel Hanau sei die SPD ein Garant für den Erfolg der Stadtpolitik. Der Prozess der Umgestaltung insbesondere in der Innenstadt sei im Verbund mit den Kleeblattfraktionen kontinuierlich vorangetrieben worden; nach dem in Kürze zu realisierenden Umbau des Schlossplatzes habe man in den vergangenen Jahren bis heute die Achse über den Altstädter Markt, den Freiheitsplatz, den Marktpatz bis hin zur Französischen Allee nicht nur geplant, sondern auch zügig realisiert. Der Erfolg einer soliden Stadtpolitik lasse sich auch an vielen Stellen der Brüder-Grimm-Stadt festmachen,  wo mit Hilfe privater Investoren der immer mehr benötigte Wohnraum geschaffen werde.

Gemeinsam mit dem Oberbürgermeister konnte dann der Ortsvereinsvorsitzende Mehmet Kuşçu zahlreichen Mitgliedern für ihre langjährige Mitgliedschaft in der SPD Urkunden und Ehrennadeln überreichen, bevor die Veranstaltung mit einem fröhlichen Sommerfest ausklang.

Für zehnjährige Mitgliedschaft erhielten Monika Fischer, Michaela Weiß und Selma Yilmaz-Ilkhan eine Ehrenurkunde, die erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler konnte für ihr 25-jähriges Jubiläum Urkunde und Ehrennadel entgegen nehmen. Vier Jahrzehnte mit der SPD verbunden sind Reiner J. Loeffler, Leonhard Schäfer, Ahmet-Metin Son-Tekin, Markus Binder und Stadträtin Claudia Borowski. Für 50-jährige Mitgliedschaft wurden Ursula Dürr und Joachim Schulmerich geehrt, und 65 Jahre hat Heinz Rüger der SPD die Treue gehalten./wa

 

Foto (privat): Beate Funck, Claudia Borowski, Susanne Simmler, Selma Yilmaz-Ilkhan, Monika Fischer, Thomas Straub,  Ursula Dürr, Claus Kaminsky, Mehmet Kuşçu, Cornelia Gasche (v.l.)